Hinweise für aktuelle Messbesuche

Liebe Pfarrmitglieder!

Wir freuen uns, dass wir wieder öffentliche Gottesdienste in unserer Pfarrkirche abhalten dürfen.

Die Corona-Maßnahmen haben sich wieder verschärft, so dürfen an den Gottesdiensten bis zu 100 Personen teilnehmen. Personen die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, müssen einen Abstand von 1m einhalten. Auch gilt wieder die Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen der Kirche. Der Mundschutz muss während des Gottesdienstes nicht getragen werden, es wird aber für Personen aus Risikogruppen und RückkehrerInnen aus Risikogebieten im Ausland empfohlen!

Sollten Sie sich krank fühlen, bitten wir Sie vom Messbesuch abzusehen! Auch bitten wir Menschen aus Risikogruppen selbst abzuwägen, ob Sie den Messbesuch vielleicht auf einen noch späteren Zeitpunkt verschieben können.

Haben Sie weitere Fragen zum Messbesuch, können Sie sich telefonisch an die Pfarrkanzlei unter 02958 / 82 248 wenden.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Gottes Segen!
Ihr Pfarrer

Kino unter Sternen

!!! A B G E S A G T – A B G E S A G T – A B G E S A G T !!!

Auf Grund der aktuell verschärften Corona-Virus-Situation ist das Sommerkino am 15. Juli 2020 in Maissau abgesagt. Wir bitten diesbezüglich um Verständnis.

Dieses Jahr veranstalten wir am 15. Juli 2020 ab 20.30 Uhr wieder das Sommerkino mit Kurzfilmen am Hauptplatz der Amethyststadt Maissau. Für die Bewirtung ist bereits ab 18 Uhr mit Berno´s Kitchen und Gemeinsam für Maissau gesorgt.

Gezeigt wird eine Auswahl der besten Kurzfilme der letzten Jahre – Kurzfilme sind aufregend, innovativ, unterhaltsam und immer wieder für eine Überraschung gut. Zu jedem Film gibt es eine kurze Anmoderation. Dauer ca 70 Minuten. Für Kinder geeignet.

Mit (einem) netten Menschen kommen oder alleine und einen feinen Abend genießen. Lassen Sie auch andere von diesem Abend wissen und sagen Sie´s weiter.

Organisiert vom Kath. Bildungswerk Maissau, mit Unterstützung des Pfarrverbandes Manhartsberg, Gemeinsam für Maissau und der Stadtgemeinde Maissau.

Es gelten die Allgemeinen Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen im Freien: Abstand halten, Händedesinfektion.

Vorschau zum Sommerkino am 17. August 2020: gezeigt wird der Klassiker „Don Camillo und Peppone“

Fronleichnam 2020

Unter den noch geltenden Corona-Einschränkungen wurde in der Pfarre Maissau die Hl. Messe zu Fronleichnam dieses Jahr als Feldmesse am Hauptplatz gefeiert. Mit der musikalischen Gestaltung durch die Stadtmusik Maissau und bei gutem Wetter, feierten ca. 100 Personen den Gottesdienst. Wir freuen uns, dass so viele Menschen kamen und bedanken uns bei der Stadtmusik für die Unterstützung.

 

Familienfasttag 2020

Die Sammlung der Fastenwürfel hat dieses Jahr in Maissau ein neues Rekordergebnis von 3.600 EUR ergeben. Die KFB Maissau sagt allen Spendern und Sammlern ein herzliches Dankeschön!

Auf Grund der aktuellen Corona Virus Situation werden die Fastenwürfel erst im Juni wieder eingesammelt. Wir hoffen trotzdem auf Ihre Spende und wünschen Ihnen, dass Sie die Zeit bis dahin gesund verbringen.

Auch diese Jahr organisiert die Katholische Frauenbewegung der Pfarre Maissau wieder die Aktion Familienfasttag (Fastenwürfelaktion) und bittet um Ihre Spende. Das Thema der aktuellen Aktion ist „Gemeinsam für eine Zukunft in eigener Hand“ zur Unterstützung der „Ernährungssouveränität“, welche zu einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft beitragen soll. Weiterführende Informationen finden sie auf der Internetseite www.teilen.at

 

Christi Himmelfahrt 2020

Unter den besonderen Umständen der Corona-Einschränkungen wurde in der Pfarre Maissau die Hl. Messe zu Christi Himmelfahrt als Feldmesse am Hauptplatz gefeiert. Mit dem aktuell notwendigem Abstand und der musikalischen Unterstützung von Lui Guitar, konnten ca. 50 Personen die Messe gemeinsam feiern. Wir freuen uns, dass so viele Menschen bei schönem Wetter gekommen sind und dadurch etwas Sehnsucht nach einem „normalen“ Pfarrleben gestillt werden konnte.

Ratschen 2020

Unsere Maissauer Ratscherkinder haben sich trotz der aktuellen Situation den Spaß nicht nehmen lassen und pflichtbewußt das Ratschen in der Karwochen, mit den notwendigen Abstandsregeln, praktiziert. Jede Familie hat ihr eigenes Ratschervideo aufgenommen, welches dann mit den anderen zum großen Ganzen zusammengefügt wurde. Dabei sieht man, dass Kinder immer kreative Lösungen haben wenn ihnen etwas wichtig ist.

 

Es könnte sein …

Vielleicht ist die Krise auch eine Chance … Worte, die Mut machen.

Es könnte sein, dass in Italiens Häfen die Schiffe für die nächste Zeit brach liegen, … es kann aber auch sein, dass sich Delfine und andere Meereslebewesen endlich ihren natürlichen Lebensraum zurückzuholen dürfen.
Delfine werden in Italiens Häfen gesichtet, die Fische schwimmen wieder in Venedigs Kanälen!

Es könnte sein, dass sich Menschen in ihren Häusern und Wohnungen eingesperrt fühlen, … es kann aber auch sein, dass sie endlich wieder miteinander singen, sich gegenseitig helfen und seit langem wieder ein Gemeinschaftsgefühl erleben.
Menschen singen miteinander!!! Das berührt mich zutiefst!

Es könnte sein, dass die Einschränkung des Flugverkehrs für viele eine Freiheitsberaubung bedeutet und berufliche Einschränkungen mit sich bringt, … es kann aber auch sein, dass die Erde aufatmet, der Himmel an Farbenkraft gewinnt und Kinder in China zum ersten Mal in ihrem Leben den blauen Himmel erblicken.
Sieh dir heute selbst den Himmel an, wie ruhig und blau er geworden ist!

Es könnte sein, dass die Schließung von Kindergärten und Schulen für viele Eltern eine immense Herausforderung bedeutet, …es kann aber auch sein, dass viele Kinder seit langem die Chance bekommen, endlich selbst kreativ zu werden, selbstbestimmter zu handeln und langsamer zu machen.
Und auch Eltern ihre Kinder auf einer neuen Ebene kennenlernen dürfen.

Es könnte sein, dass unsere Wirtschaft einen ungeheuren Schaden erleidet, … es kann aber auch sein, dass wir endlich erkennen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben und dass ständiges Wachstum eine absurde Idee der Konsumgesellschaft ist.
Wir sind zu Marionetten der Wirtschaft geworden.
Es wurde Zeit zu spüren, wie wenig wir eigentlich tatsächlich brauchen.

Es könnte sein, dass dich das auf irgendeine Art und Weise überfordert, … es kann aber auch sein, dass du spürst, dass in dieser Krise die Chance für einen längst überfälligen Wandel liegt,
– der die Erde aufatmen lässt,
– die Kinder mit längst vergessenen Werten in Kontakt bringt,
– unsere Gesellschaft enorm entschleunigt,
– die Geburtsstunde für eine neue Form des Miteinanders sein kann,
– der Müllberge zumindest einmal für die nächsten Wochen reduziert,
– und uns zeigt, wie schnell die Erde bereit ist, ihre Regenaration einzuläuten, wenn wir Menschen Rücksicht auf sie nehmen und sie wieder atmen lassen.

Es könnte sein, dass wir wachgerüttelt werden, …

 

(c) Tanja Draxler, https://www.tanjadraxler.com – Quelle: Webseite der Erzdiözese Wien

Gottesdienste über Radio, TV und Internet

Auf Grund der Coronavirus-Pandemie sind die Gottesdienste und Versammlungen in der Pfarre nur mit Einschränkungen möglich.

Es gibt jedoch die Möglichkeit an Gottesdiensten per Radio, TV oder Internet von zu Hause aus teilzunehmen. Anbei eine Auflistung über die aktuellen Möglichkeiten – Quelle www.vienna.at:

FERNSEHEN

  • ORF-Fernsehgottesdienst: Der Kultur- und Informationssender ORF III überträgt bis auf Weiteres an jedem Sonntag um 10 Uhr einen Gottesdienst live im Fernsehen. Der Gottesdienst ist außerdem als Live-Stream in der ORF-TV-Thek abrufbar. Den Anfang macht am 15. März ein Gottesdienst aus der Kirche des Wiener Priesterseminars mit Regens Richard Tatzreiter.
  • ZDF-Fernsehgottesdienst: Auch das deutsche ZDF sendet jeden Sonntag einen katholischen oder einen evangelischen Gottesdienst. Los geht es in der Regel um 9.30 Uhr.

RADIO

  • ORF-Radiogottesdienst: Wie gewohnt übertragen auch die ORF-Regionalradios weiterhin an jedem Sonntag um 10 Uhr einen katholischen Gottesdienst. In Vorarlberg ist für 15. und 22. März eine reginale Auskoppelung vorgesehen: ORF Radio Vorarlberg überträgt ab 10 Uhr eine Messe mit dem Feldkircher Bischof Benno Elbs aus der Kapelle der bischöflichen Residenz.
  • „radio klassik Stephansdom“: Der kirchliche Privatsender überträgt seit jeher den Sonntagsgottesdienst um 10.15 Uhr aus dem Wiener Stephansdom. Bis auf Weiteres können zudem von Montag bis Samstag um 12 Uhr aus dem Stephansdom übertragene Messen mitgefeiert werden. Die Gottesdienste sind auch online via www.radioklassik.at verfügbar.
  • „Radio Maria Österreich“: Der Sender überträgt von Montag bis Samstag täglich um 8 Uhr einen Gottesdienst, sonntags um 10 Uhr. Derzeit können auch die Frühmessen (7 Uhr) mit Papst Franziskus im Vatikan mitgefeiert werden. Die Gottesdienste sind auch online via www.radiomaria.at verfügbar.
  • „Radio Horeb“: Gottesdienst-Übertragungen von Montag bis Samstag um 9 Uhr und am Sonntag um 10.30 Uhr.

INTERNET / VIDEOSTREAMING


Geistliche Kommunion:

Der heilige Franz von Sales empfiehlt: „Kannst du in der heiligen Messe nicht wirklich kommunizieren, dann tu es wenigstens dem Herzen und dem Geiste nach, indem du voll heißer Sehnsucht dich mit dem lebenspendenden Leib des Heilands vereinigst.“ Hier eine Hilfestellung für das feiern der Hl. Messe von zu Hause aus.

 

Aktuelle Information – Coronavirus

Aktuelle Information auf Grund der Coronavirus (COVID-19) Pandemie:

Bis auf weiteres entfallen die Gottesdienste und auch die Veranstaltungen die von unseren Pfarren angeboten wurden. Informationen erhalten Sie über den Aushang des Wochenplans.

Die entfallenen Mess-Intentionen werden nachgeholt, bitte melden sie sich für die Terminverschiebung zu den Kanzleizeiten in der Pfarrkanzlei telefonisch 02958/82248. Der Parteienverkehr ist nicht möglich.

Danke an alle, die durch ihre Achtsamkeit Verantwortung übernehmen. Nützen wir diese Zeit zur erhöhten Aufmerksamkeit füreinander und zum Gebet.

Weiterführende Information der Erdiözese Wien sind unter folgendem Link abrufbar:
https://www.erzdioezese-wien.at/site/nachrichtenmagazin/schwerpunkt/kircheundcorona